Slogan: Einfach, flexibel, sinnvoll

In einer Kampfabstimmung wurde der diesjährige Ort für das Trainingslager erkoren. Die Entscheidung fiel auf Gleisweiler in der Südpfalz – das Nizza der Pfalz.
Am 25.6 abends geht es los und wir “trainieren” bis zum 27.6.10. Die Unterkunft ist reserviert: Hotel-Pension-Gasthof “Zum Weinberg” erwartet uns.
DZ 62,; EZ 35,-, pro ÜF.
Gleichzeitig habe ich bereits Termine mit dem örtlichen Boule-Club Alla-Hopp vereinbart und am Samstag-Nachmittag werden wir eine Weinprobe haben. Damit wir auch im Dunkeln spielen können, sollten wir alle verfügbaren Baulampen mitnehmen ;-). Um den Stromanschluss kümmere ich mich; Anschlusskasten ist vorhanden.

E-Mail vom 30.05.2010

Hallo zusammen,
noch 4 Wochen und dann ist unser Boule-Ausflug bereits fast wieder Vergangenheit.
Der Aufenthalt in Gleisweiler vom 25.6. bis 27.6. bietet ungeahnte Möglichkeiten. Daher ist es nicht ganz einfach, das Rahmenprogramm zu gestalten.
Unterkunft haben wir im Hotel Pension Haus Weinberg, inkl. Abendessen am FR und SA http://www.haus-weinberg.de/
SA Vormittag Kulturprogramm, evtl. verbunden mit kleiner Wanderung.
Für 17 Uhr habe ich eine Weinprobe organisiert. Anschließend Abendessen.
@ Helmut, nimm bitte Dein Stromaggregat mit; der Anschluss vor Ort ist nur eine Attrappe. 500 Watt-Strahler benötigen wir dann ebenfalls; wer hat, bringt mit.

Am Sonntag Vormittag (10 Uhr) spielen wir gemeinsam mit dem örtlichen Boule-Verein um “die wilde Sau”. Die Boule-Freunde Gleisweiler organisieren dann für die Mittagszeit ein gemeinsames Grillen.

Der Rest ergibt sich …..

B.t.w.: wir sind 16 Personen.

schöne Grüße

Siggi

Vollmond über Gleisweiler

Vollmond über Gleisweiler

Abendboulen

Abendboulen

Abendboulen

Abendboulen

Lavendel bei Nacht

Lavendel bei Nacht

Lagebesprechung

Lagebesprechung

Der Präsident spricht

Der Präsident spricht

Ärger mit der Mühle...

Ärger mit der Mühle...

Kugelwaschanlage

Kugelwaschanlage

Die Kugeln sind jetzt sauber...

Die Kugeln sind jetzt sauber...

Pferdehunde verboten

Pferdehunde verboten

Die neueste Technik!!

Die neueste Technik!!

Trifelsblick-Hütte

Trifelsblick-Hütte

Trifelsblick - (Holz vor der) Hüttn

Trifelsblick - (Holz vor der) Hüttn

Voll giftig - Ein Fingerhut!

Voll giftig - Ein Fingerhut!

Auftanken nach der Wanderung

Auftanken nach der Wanderung

Am Bouleplatz

Am Bouleplatz

Am Bouleplatz

Am Bouleplatz

Weinprobe

Weinprobe

Weinprobe im Freien - Der Rote -

Weinprobe im Freien - Der Rote -

Weinprobe im Weinberg mit Heidi

Weinprobe im Weinberg mit Heidi

Weinprobe draussen

Weinprobe draussen

Weinprobe draussen

Weinprobe draussen

...einer war in der Kirche!?

...einer war in der Kirche!?

...wo ist die Sau?

...wo ist die Sau?

Schöner Sonnentempel vorm Boule

Schöner Sonnentempel vorm Boule

... und danach!

... und danach!

Das Turnier

Das Turnier

Uli glättet

Uli glättet

Mannschaftsbildung

Mannschaftsbildung

Das kann man so oder so sehen

Das kann man so oder so sehen

Das Turnier

Das Turnier

Das Turnier

Das Turnier

Der Präsident schießt...

Der Präsident schießt...

Das Turnier - Peter

Das Turnier - Peter

Fuhrpark, kurz vorm WM Spiel

Fuhrpark, kurz vorm WM Spiel

Abschrift der E-Mail des Präsidenten aus Gleisweiler vom 28.07.2010 an uns: 

Sehr geehrter Herr Fandel

leider konnte ich nicht persönlich dabei sein, als Sie Ende Juni Ihren Ausflug nach Gleisweiler gemacht hatten. Die vielen netten Erzählungen meiner Mitglieder im Boule Club Gleisweiler haben mich inspiriert, Ihnen mit ein paar gedichteten Zeilen (siehe Anhang)für Ihr Kommen zu danken und das Ereignis dadurch in würdiger Erinnerung zu behalten.

Wir hoffen auf eine baldige Wiederholung und laden Sie hierzu bereits heute ein.

Mit kugelrunden Grüßen

Hartmut Brenner
(Präsident)   

Ein Limerick auf unsere Meenzer Boule-Freunde

Eine nette Truppe aus Mainz,
Mitglieder des Boule-Vereins,
die kamen zu vielen
in Gleisweiler zu spielen -
natürlich auch wegen des Weins.

Die Gleisweiler Gastgeber-Truppe
als zweitbeste sich tat entpuppe´.
Wir wurden bei Tage
gleich mehrmals geschlage´. -
Doch eigentlich ist uns des Schnuppe.

Wir können uns strecken und regen,
in Technik seid ihr überlegen.
Ob Stromaggregat
oder Kabelsalat -
und auch beim Schießen und Legen.

Was war das ein Jauchzen und Johlen
als brutzelte über den Kohlen
das Fleisch und die Wurst.
Wein und Bier gegen Durst. -
Man sollte das bald wiederholen.

Stichpunkte unseres Ausflugs 2010:

Ankunft: Freitag, 25.7.2010 mit verschiedenen Fahrzeugen zu verschiedenen Zeiten im terassenförmig aufgebauten Gasthaus zum Weinberg. Gemeinsames Abendessen mit anschließendem Abend-/Nacht-Boulen solange man sehen konnte. Danach Zusammensein in den Räumlichkeiten des Gasthauses mit Einnahme div. Getränke ;-)

Samstag: Frühstück, dann Kulturprogramm, d.h. Wanderung auf die Trifels-Blick-Hütte. Auf dem Weg dorthin war interessant: Walddusche / Kugelwaschanlage. Beeindruckend auf der Hütte nicht nur der Ausblick in Richtung Trifels sondern auch das Mischungsverhältnis eines sauergespritzten Weins (Stangenglas voll Wein u. ein paar Spritzer Wasser...)

Mittagessen im Gasthaus. Dann Aufbauaktionen fürs Nachtboulen: Lampen installieren, 2 Stromaggregate in Position bringen und betreiben, Essen und Getränke deponieren usw.

Anschließend wieder Kultur: Weinprobe bei Winzer Hermann und Kellermeisterin Heidi. Sehr interessante Ausführungen und Proben in weiß und rot sowie Perlwein.

Nachtboulen bis ca. 4 Uhr morgens.
Leider hatte niemand den deponierten Wein von Hermann und Heidi in der Kühlbox gefunden...

Sonntag: Frühstück und Auszug aus dem Gasthaus.

Freundschaftsturnier mit den Mitgliedern des Boule Clubs "Alla Hopp" aus Gleisweiler auf dem hervorragenden Platz dort - verbunden mit einem netten Grillfest.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Gleisweiler Boulefreunde für den lieben und gastfreundlichen Empfang und all die Arbeit und Mühe, die sie für uns auf sich genommen haben.

Ca. 14 Uhr Aufbruch der Mainzer Spieler Richtung Mainzer Fernseher wg. des WM Fußball-Turniers.

Jens, 29.07.2010


Eigene Templates sind besser - REDAXO